Mit dem Daoka nach Motazaar

Der Minenarbeiter-Song und forcierter Positionswechsel…
Heute haben wir uns mal in die weite Welt von Adelpha getraut und sind durch zahlreiche Portale gereist und haben dabei allerlei Dinge erlebt.

Wir haben gelernt, dass der Abschluss einer jeden Region Einfluss auf die Gegner haben kann. In einer Region geht es darum, die Nahrungslieferungen für den Gegner einzustellen. Während es in der Bergregion darum geht, den Gegnern den Zugang zu einem seltenen Material zu verwehren, damit ihre Waffen nicht mehr so gut funktionieren.

Am Ende wird das vermutlich alles zusammen gerechnet und den Endkampf beeinflussen.

Die Bergregion haben wir uns dabei heute ganz besonders angesehen und auch soweit “durchgespielt”. Neben einigen sehr coolen Quests ist mir besonders der Minenarbeiter-Song im Gedächtnis geblieben, aber mir ist auch eine sehr fragwürdige Stelle aufgefallen.

Nach einer kurzen, sehr coolen Puzzle-Platformer Passage konnten wir die 4 Schlüssel, welche wir zuvor gesammelt haben, verwenden sodass die Gefängniszellen aufgingen. Es gab 4 Zellen und in der 3. war der Shamaz, den wir befreien sollten. Nun, das Schlüsselrätsel haben wir erfolgreich lösen können und haben jede Zelle der Reihenfolge nach geöffnet. Jedoch startete nach der 3. Zelle eine Cutscene, welche dafür gesorgt hat, dass wir komplett auf der gegenüberliegenden Seite des Gebiets landeten. Das war sowas von bescheuert, obgleich die Cutscene sehr lustig inszeniert war. Anschließend durfte ich dann den ganzen Weg wieder zurück laufen, weil ich natürlich noch die 4. Zelle öffnen wollte. Hat es sich gelohnt? Nein, absolut nicht. Totaler Käse!

Macht sowas nicht! Weder will man, dass der Spieler “Angst” vor einer möglichen Cutscene hat und daher erstmal “alle anderen Zellen öffnet”, bevor die relevante Zelle geöffnet wird. Noch sollte man den Spieler in einer solchen Situation einschränken. Simple Lösung: Shamaz in die 4. Zelle packen. Kompliziertere Lösung: Cutscene aufteilen, sodass der Shamaz noch fragt “willst du dich hier noch umsehen?”, bevor es dann wirklich los geht.