Kristallhöhle = Kinrath-Höhle und Nar Shaddaa

Heute gab es nur KotOR 2 und es fing mit dem werten Herrn Empfang an. Anschließend haben wir uns mit der Administratorin unterhalten, die uns natürlich von den Problemen auf Dantooine erzählte. Wir haben uns auf den Weg zu einer alten Ruine begeben. Unterwegs haben sich uns wieder ein paar HK-50 Attentäter-Droiden in den Weg gestellt. Voll frech von denen.

Nachdem wir alles weg gemetzelt haben, haben wir die Ruine betreten und jemanden gefunden, den die Schrottsammler vor der Ruine gesucht haben. Er schien sichtlich erleichtert, da er von den Laigreks ganz schön überrumpelt wurde und kurz davor war, sie zu essen.

Wir haben uns durch die Ruine geschnetzelt in der Hoffnung dort den alten Jedi-Meister von Dantooine zu finden. Ziemlich cool war die Stelle, als wir defekte Protokolldroiden wieder reparieren mussten um sie in eine Horde Laigreks rennen zu lassen, sodass sie dort explodieren in der Hoffnung einige der Viecher mit in den Tod zu reißen. Das lief wunderbar und wir konnten uns den Weg schön freisprengen.

In einem alten Archiv konnten wir noch einen weiteren “Archäologen” retten. Dort haben wir auch ein Datapad gefunden in dem wir erfahren haben, dass der Jedi-Meister nach Nar Shaddaa verschleppt werden soll.

In der gesamten Ruine war demnach leider kein Jedi-Meister zu finden. Auf dem Rückweg haben wir noch die übrigen offenen Wege besucht und auch erstmalig einen Restored Content Mod Inhalt finden können. Richtig ungewohnt auf einmal jemanden auf Englisch sprechen zu hören.

Jedenfalls haben wir uns nach Nar Shaddaa begeben in der Hoffnung dort den Jedi-Meister zu finden.

Kaum haben wir die Ebon Hawk betreten, werden wir auch direkt von einer tollen Sith-Dame angegriffen. Mensch war das ein toller Kampf. Man hat wieder richtig gespürt, wie sehr Pen & Paper Kampfsysteme auf 1 vs. 1 Kämpfe ausgelegt sind. Zum Glück gibt es keinen Grund dafür, warum man Pen & Paper oder alte (und gute) cRPGs mit einer Gruppe von Charakteren spielt. Es liegt ganz ganz sicher nicht daran, dass solche Systeme eventuell und möglicherweise auf Gruppen ausgelegt sind. Niemals. Totaler Mumpitz.

Auch sie konnten wir dann mit sehr viel Skill und natürlich gänzlich ohne Glück (dem Kampfsystem liegt ja kein Würfelsystem zu Grunde… oder…. ooooder???) besiegen. Mensch war das ein toller und befriedigender Kampf. Top notch Game Design Entscheidung an der Stelle. Grandios.

Immerhin hat die anschließende Story das Ganze wieder etwas aufgelockert.

Die anderen waren ihr gegenüber natürlich verständlicherweise sehr misstrauisch gegenüber eingestellt.

Nar Shaddaa hat einen sehr coolen und unüblichen Eindruck gemacht. Es scheint mir so, als ob der Planet eine ganz eigene Dynamik hat. Entscheidungen wurden von Kreia reflektiert und gewissermaßen auch verurteilt, was mich meine Entscheidungen auch mehr hinterfragen ließ. Kreia erscheint mir dennoch sehr manipulativ, weil sie besonders gute oder gnädige Entscheidungen scharf verurteilt. Vielleicht will sie wirklich nicht allzu viel Aufmerksamkeit erregen um insgeheim die Jedi wieder zusammenzuführen. Oder sie ist doch eher auf der dunklen Seite und will sie mir schmackhaft machen, indem sie mich von guten Entscheidungen abhalten will. Oder sie will einfach, dass die Jedi sehr neutral sind und nirgends wirklich eine Position vertreten.

Wir haben weiter Nar Shaddaa erkundet und so oft es ging die Flüchtlinge unterstützt, weil sie von der Exchange unterdrückt werden. Wir mussten uns dabei oft gegen die aggressiven Exchange-Gauner wehren, weil sie immer zuerst angriffen (nachdem wir ihr Zeug geplündert haben…).

Wir kamen dabei auch zu Saquesh, dem Exchange-Anführer auf Nar Shaddaa und haben mit ihm vereinbart, dass er die Flüchtlinge nicht so scheiße behandeln soll. Das hat auch alles super geklappt.

Irgendwie scheint der Jedi-Meister aber nicht auf Nar Shaddaa zu sein, daher sind wir wieder zurück nach Dantooine, weil ich annehme, dass ich dort etwas vergessen habe.

Und tatsächlich, das was auf der Karte als Kristallhöhle verzeichnet ist, ist die Kinrath-Höhle von der die Rede war in dem ollen Datapad.

Dort angekommen haben wir auch den Jedi-Meister gefunden, der gerade nach Nar Shaddaa transportiert werden soll. Der war erst nicht wirklich erfreut darüber, dass wir ihn gerettet haben. Er meinte, dass es zu seinem Plan gehört und es eigentlich besser gewesen wäre, wenn er nach Nar Shaddaa transportiert worden wäre. Vielleicht wäre er dort auch zu dem anderen Jedi-Meister gekommen. Ganz ohne mein Einwirken. Dennoch wollen wir ja alle auf Dantooine versammeln und daher war es für mich schlauer, ihn zu befreien.

Anschließend bin ich wieder aus der Höhle rausgegangen um dort nochmal mit dem Jedi-Meister zu sprechen. Als wir aus der Höhle rausgekommen sind, wurden wir von Azkul abgefangen, er ist der Anführer der Söldner auf Dantooine und sein Plan war es, die Enklave einzunehmen mithilfe des Miliz-Anführers. Das wollten wir natürlich verhindern. Solche Machenschaften können wir als Jedi natürlich nicht unterstützen.

Abschließend wurden wir mit dem Auftrag betraut Khoondas Verteidigung zu verbessern um den bevorstehenden Angriff abwehren zu können. Das haben wir natürlich nach bestem Wissen und Gewissen getan und konnten den Angriff der Söldner und auch Azkul abwehren.

Damit endete der heutige Stream auch “schon”.